Sonnenenergie für Burkina Faso

Matze und Malte im Itchy Feet Magazin:

Sie werden mit großen Augen angesehen, erst skeptisch und zurückhaltend. Aber wenn sich ein Kind hervorwagt, um die vier weißen Hände zu schütteln, gibt es kein Halten mehr. Dann versinken Matze und Malte in einer Menschentraube afrikanischer Schüler, die alle einmal weiße Haut berühren möchten. Denn die ist viel weicher, als sie es gewohnt sind. Da kontrolliert auch schon mal ein Kind, ob die weiße Farbe eigentlich abgefärbt hat. Malte und Mathias, genannt Matze, absolvieren ihren Zivilersatzdienst, den Anderen Dienst im Ausland. Für 13 Monate sind sie im westafrikanischen Land Burkina Faso. Dort haben sie viel Verantwortung übernommen. Sie sind die einzigen Deutschen vor Ort, die die Projekte des Entwicklungshilfevereins „Sonnenenergie für Westafrika“ koordinieren und überprüfen. Die beiden haben sich schnell mit ihren Aufgabenbereichen identifiziert und sprechen klar von „wir“, wenn sie über den Verein reden, für den sie arbeiten.

Sonnenenergie für Burkina Faso