Uni Magdeburg zieht Studenten aus

Im SPON liest man

Datenstriptease deluxe: Zehn Tage lang konnte sich jeder detailliert über Magdeburger Studenten und Absolventen informieren. Ein Mitarbeiter wollte an der Uni-Datenbank schrauben – und parkte die sensiblen Informationen auf einem öffentlichen Server.

Das nenne ich mal eine üble Sache. Das ist nicht dumm, es ist gefährlich dumm.

Eine Antwort auf &‌#8222;Uni Magdeburg zieht Studenten aus&‌#8220;

Kommentare sind geschlossen.