Uni Magdeburg zieht Studenten aus

Im SPON liest man

Datenstriptease deluxe: Zehn Tage lang konnte sich jeder detailliert über Magdeburger Studenten und Absolventen informieren. Ein Mitarbeiter wollte an der Uni-Datenbank schrauben – und parkte die sensiblen Informationen auf einem öffentlichen Server.

Das nenne ich mal eine üble Sache. Das ist nicht dumm, es ist gefährlich dumm.

Ein Gedanke zu „Uni Magdeburg zieht Studenten aus“

Kommentare sind geschlossen.