ihr redet wie mit Deppen

kaufen Sie dieses Buch:TV made me do it

Als ich über Weihnachten zuhause war kam ich seit langem mal wieder in die Reichweite eines Fehrnsehers. Also habe ich mich ein paar mal hingesetzt und durchgezappt. Hat mich schon ein wenig überrascht: wenn man sich sein Gehirn gänzlich rausgehämmert hat merkt man das vielleicht nicht, wie hier mit einem kommuniziert wird. Wie mit kleinen Kindern? Nein – wie waschechte Vollidioten werden die Zuschauer angesprochen. Sind wir alle debil? Der Fehrnsehzuschauer scheint jedenfalls nicht „der Kunde“ der Sendeanstalten sein. Eher so etwas wie Melkvieh. Nur das jeder Bauer seine Kühe ernster nehmen würde.

16. Schon heute hört keiner mehr die Stimmen der Firmen, die reden als hätten sie es mit Idioten zu tun. (das cluetrain manifest)

An die großen Qualitätsunterschiede zwischen öffentlich-rechtlichen und dem Rest glaubt wahrscheinlich sowieso niemand mehr. Die Werbung ist meist um einiges intelligenter und den-Kunden-ernst-nehmender als das umgebende Programm.

das cluetrain manifest kommt via Helge